Projektanträge an den Minifonds

Der Minifonds bietet im gesamten Jahr 2018 die Möglichkeit, kleinere Projekte zur Demokratieförderung zeitnah in Ahlen umzusetzen. Dabei beträgt die Höchstförderungssumme 500 €. 

Beispielsweise möchten Schüler und Schülerinnen sich engagieren, Graffiti zu beseitigen, das rechtes Gedankengut zeigt. Vielleicht äußert eine Klasse, dass sie gerne mehr über das politische System Deutschlands erfahren möchte und sucht Gelder, um einen Referenten oder eine Referentin bezahlen zu können. Oder ein Seniorenverein möchte gerne den Bundestag besuchen. Viele Möglichkeiten können durch den Minifonds abgedeckt werden. Zudem können Gelder in kurzer Zeit bereitgestellt werden. Bereits im Jahr 2017 konnten 15 Projekte gefördert werden. 

Falls Sie eine Projektidee haben und ein Projekt umsetzen möchten, können Sie sich gerne an die Fach- und Koordinierungsstelle wenden. Dort erfahren Sie alles weitere bezüglich der Antragsstellung und des Ablaufs im Minifonds.

Folgender Projektantrag wird beim Minifonds eingereicht. Dieser muss in unterschriebener Form bei der Fach- und Koordinierungsstelle eingereicht werden:

Stadt Ahlen/ Projekt Demokratie leben

z.Hd. Lisa Kalendruschat

Westenmauer 10

59227 Ahlen

Auf diesem Informationszettel erhalten Sie zudem weitere Informationen über den Minifonds.

Demokratie Leben! - Ahlen - "Eine Idee vom Glück"! wwnwj

Wie Sie uns erreichen können:

Wir stehen für Fragen und Antworten zu
folgenden Sprechzeiten zur Verfügung:  

Fach- und Koordinierungsstelle
Lisa Kalendruschat:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
Mittwoch:

E-Mail: kalendruschatl@Stadt.Ahlen.de
Tel.: 02382/59765


8:30-
8:30-


16:00 Uhr
12:00 Uhr

Federführendes Amt
Manfred Kehr:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
Mittwoch:

E-Mail:
kehrm@Stadt.Ahlen.de

Tel.: 02382 59/567

8:30-
8:30-


16:00 Uhr
16:00 Uhr


   

   

Rechtliches